Dove si trova (de)

MAPPA DELLA PROVINCIA (de)

Organizza (de) la tua vacanza (de)

 archeologia (de)
 arte e cultura (de)
 mare (de)
 monumenti e musei (de)
 natura (de)
 piatti e prodotti tipici (de)
 sport e benessere (de)
 tradizione e religione (de)

Mobile (de)

Visita la versione mobile del portale ottimizzata per iPhone e Android (de)

Twitter (de)

Seguici anche su Twitter (de)
Lascia un feedback per questo contenuto (de)

FESTA DI S. GIUSEPPE

 
Altare von San Giuseppe
Jedes Jahr wiederholt sich die Tradition der symbolischen „Altare von San Giuseppe“, Heiliger des Segens, die am 18. und 19. März in Privathäusern geschmückt werden, um ein Gelübde, la prumissioni, zu erfüllen. Die Altare sind mit sehr feinen gestickten Tüchern bedeckt und mit Lorbeer, Orangen, Zitronen, großen runden Broten (cucciddati) geschmückt sowie mit typischen squartucciati - mit zerkleinerten Feigen gefüllter Blätterteig, der von den Frauen des Ortes mit Geduld, viel Erfahrung und großem Geschick zu verschiedenen symbolischen Formen mit künstlerischen Einritzungen modelliert wird. Am 18. März ist es Brauch, Süßspeisen, Brot und Kichererbsen den Besuchern des Altares anzubieten. Wenn man die Gaben empfängt, darf man sich nie bedanken, weil sie dem Gast seitens des Hausherren zustehen. Am 19. März werden drei Personen, einst drei Arme, die die Heilige Familie darstellen, ein reiches Mahl angeboten, bei dem jedoch auf Fleisch und Fisch verzichtet wird. Währendessen wird ein erster Gang mit Spaghetti mit einer speziellen Tomatensoße zubereitet, die Brokkoli, Spargelspitzen und Fenchelkraut enthält. Das Gericht wird mit gerösteten Brotkrümeln serviert. Das was nicht von den drei Tischgästen gegessen wurde, wird Nachbarn und Verwandten angeboten

Vedi comune di appartenenza (de)